Tag Archives: coworking münster

“Schmink und Klick” im pi 28

Im Juni fand das Event “Schmink und Klick” der Dipl. Fotodesignerin Suna Pfeif im Pi 28 statt.
Fünf Teilnehmerinnen waren aus Dortmund angereist, um von der Visagistin Annette Müller-Beckschäfer geschminkt und beraten zu werden. Schön zurecht gemacht, hat Suna Pfeif die Damen in Szene gesetzt und fotografiert.

Falls Ihr beim nächsten Termin dabei sein möchtet
meldet Euch bei Suna Pfeif, unter 0177 3883410.
Die Teilnahme inkl. ein Foto als Datei kostet 75€

Einen Termin für die nächste Veranstaltung bieten die beiden
nach Absprache mit den Teilnehmern an.

schminkundklick.posterous.com

Could I have some space, please?

Einladung zur Vernissage: 18. Juni, 17 Uhr
Das fragt Janne Terfrüchte ab dem 18. Juni in ihrer Fotoausstellung im pi28.

Da die pi28-Wände außer verdammt grüner Farbe noch recht kahl aussehen, dachten wir uns, das lässt sich ändern. Den Anfang macht deshalb ab Juni Jannes Fotokunst, die sich dem Thema Raum widmet.

raum als gegensatz zu “eingesperrt sein”.
raum zum denken, leben, handeln.
gibt es auf feldern, am meer, durch licht.
empfehlung: raumgreifend platz schaffen!
could i have some space, please?

Und damit es nicht langweilig wird, wollen wir zukünftig unsere Wände für wechselnde Ausstellungen nutzen. Wer also eigene Werke zum Zeigen hat, kann sich gerne bei uns melden.

Akquise für Mimosen

Klar weiß jeder Freiberufler und Selbständiger wie wichtig Akquise ist. Aber anrufen tut man dann doch lieber morgen oder übermorgen. Dem inneren Schweinhund erfolgreich seinen Platz zuzuweisen, nämlich im Körbchen in der allerhintersten Ecke, darum ging’s im Vortrag von Silke Nuthmann “Akquise für Mimosen”. Mutig sein und den ersten Schritt auf mögliche neue Kunden zugehen, das ist vor allem für viele Existenzgründer ein fast unüberwindbares Hindernis. Im Vortrag wurden Wege skizziert, wie auch ungeübten Vertrieblern der telefonische Kontakt gelingen kann. Und dazu gab’s es eine Hand voll ganz praktischer Tipps, das eigene Selbstmanagement zu optimieren. So und jetzt ran an den Hörer.

BüroLiebe